© 2019 by Marcel Brunnthaler

Impressum | Datenschutzerklärung

  • White Instagram Icon
  • Twitter - White Circle
  • White Facebook Icon
Follow me

Secret Beach: Moon Beach Ibiza

23.07.2016

 

Das Problem mit einem so genannten Secret oder Hidden Beach ist quasi per Definition, dass ein solcher Strand schwer zu finden oder mit einem langen, teils gefährlichen Zustieg verbunden ist. Nicht so der Moon Beach, unter Einheimischen als Caló de S’Illa bekannt. Um die markante Landzunge mit seiner namengebenden Kraterlandschaft, zwei Mini-Stränden und der vorgelagerten Halbinsel im Nordwesten von Ibiza zu erreichen braucht man zwar etwas Vertrauen in die Reifen des Mietwagens, kann dann aber nur wenige hundert Meter vom Ziel entfernt parken. In knapp fünf Minuten geht es dann ungefährlich entweder an den kleinen Kiesstrand südlich der Landzunge oder an den noch kleineren Nordstrand am Ende der Landzunge. Wer früh dran ist, hat Letzteren mit etwas Glück ganz für sich alleine. Hier findet man nicht nur das rötlich-okker-gefärbte Vulkangestein mit den kleinen Kratern, in denen Salzkristalle weiß glitzern. Direkt am Wasser befindet sich zudem eine kleine Sand/Kies-„Bucht“, die gerademal Platz für ein großes Badetuch bietet. Romantischer geht es kaum! Mehr als eine Hand voll zumeist Einheimische wird man hier selten antreffen – schon allein mangels Liegeflächen.

Etwas mehr Platz bietet der kieselsteinbedeckte Nordstrand: eine Bucht mit traumhaft klarem Wasser, einigen alten Bootshäusern und ebenfalls selbst in der Hochsaison erstaunlich wenigen Besuchern.

Es versteht sich von selbst, dass es am Moon Beach weder Liegen noch ein Lokal gibt. Dafür lohnt nach einem gelungenen Strandtag ein Abstecher nach Sant Joan de Labritja, wo es einige sehr nette Lokale und Bars gibt. Das Giri Café ist lässig-schick, aber nicht ganz billig; preiswert und sehr authentisch hingegen ist das Café Vista Alegre, in dem früher wilde Hippie-Parties gefeiert wurden.

 

Lage/Anfahrt: Auf der PM-811 Richtung Norden und am Kreisverkehr vor Sant Joan de Labritja links Richtung Portinatx. Die erste Möglichkeit gegenüber eines kleinen Agroturimo nach links in Richtung Xarraca abbiegen. Nun immer der Straße folgen (und nicht rechts nach Xarraca abbiegen). Nach ca. 2 km wird die Straße zur Schotterpiste und sehr schnell äußerst holprig. Am besten parkt man nach ca. 3,7 km kurz bevor es steiler bergab geht (39.099170, 1.468121)

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Kategorien
Archiv